Solange 'besser' möglich ist,
ist 'gut' nicht gut genug.

Projektkrise – mögliche Ursachen

Um die Ursachen dieser Krise zu beleuchten, springen ich kurz ans Projektende: Nach der Projektsanierung und der Sicherstellung des SOPs wurde ein Lessons Learned Workshop durchgeführt. In diesem Workshop ermittelten wir die verschiedenen Ursachen dieser Projektkrise (Tabelle 3). Hauptgrund für die Krise war, dass die Funktionalität des Bauteils nicht dem Lastenheft entsprach und das geplante Serienfertigungskonzept war nicht termingerecht umsetzbar – der Tier-1 Lieferant gefährdete den SOP für das erste Fahrzeug des MQBs (Volkswagen: Modularer Querbaukasten – Golf, A3, …).

Praxisbeispiel - Ursachen einer Krise

Bereich Befund
Projektauftrag
Portfoliomanagement
Ablauforganisation
  • Wechselnde Teammitglieder (Projektmanagement/Einkauf)
  • Mitarbeiter unkoordiniert in verschiedenen Projekten eingeplant
  • keine funktionierende Stellvertreterregelung
  • keine Prioritätenregelung
  • Einplanung Prüfmaschinen (Ressourcenplanung)
  • keine eindeutige übergreifende Verantwortlichkeit
    (z.B. Werkzeugabnahme-Teilebemusterung)
  • Teilelogistik/-verfolgung (keine Verfolgung von Warenein-/ausgang – personenabhängig/kein verfügbares System)
Ablauforganisation (Teilnahme an Meetings/Pünktlichkeit)
  • keine Regeltermine
  • Verantwortlicher zur Koordination Werkzeug
  • "getrieben vom OEM"
(Lösungsfindung ohne Beachtung möglicher Konsequenzen)
  • Werkzeuge nicht rechtzeitig ausgelöst
  • fehlende/zu späte Projektinformation
(an Industrialisierung)
  • fehlende Dokumentation (kein Aktionsplan)
Kick-off Meeting
Standard
Änderungsmanagement
  • Pflichtenheft fehlt
    (was kann/wie will man was realisieren?)
  • Abnahmeprüfung nicht definiert
    (keine Korrelation zu OEM Tests)
  • keine Entwicklungslieferanten (Prototypenlieferant war kein Serien-Lieferant – späte Einbindung)
  • zeitnahe Anzeige von Änderungsmanagement (z.B. Stahlqualität Bauteil-Außenring nicht angezeigt)
  • kein mit Kunde abgestimmter Prüfumfang

Im Regelfall gibt es nicht nur eine Ursache und einen Verantwortlichen für eine Projektkrise. Wie bereits bei einer Studie der Gesellschaft für Projektmanagement festgestellt wurde, scheitern Projekte nicht an deren Komplexität aber an einer fehlenden oder mangelhaften Kommunikation. Dementsprechend hat das Projektmanagement (eindeutige Ziele, Unterstützung Management, ...) und deren Organisation (Verantwortlichkeiten, Struktur, ...) einen maßgeblichen Einfluß auf den Projekterfolg.

Share on Xing Share on LinkedIn

„Ich berate Sie gerne per Mail an g.graen@gp-pm.de oder nutzen Sie mein Angebot, ein Gespräch unter der Rufnummer +49 163 - 55 39 66 1 zu führen.“

Dr.-Ing. Gerhard Graën PMP

Kontakt aufnehmen